Hanseviertel / Work and Artspace – Atelier und Showroom

Hanse Viertel - Art and Workspace - aussen2
Der Art and Workspace im Hanseviertel/Hamburg. Eine Mischung aus Showroom und Atelier erwartet euch.

Liebe Freunde der Kunst,

von jetzt an und für die nächsten Wochen, bin ich mit einem Showroom und Atelier im Hanse Viertel zu finden. Direkt am Springbrunnen mit der Weltkugel. Die frischesten Bilder und meine Wenigkeit, sind von Montag bis Freitag vor Ort.

Genauere Öffnungszeiten findet ihr etwas weiter unten.

In zusammensarbeit mit dem Team von Meet Frida und der Part ist dieses Projekt entstanden und findet im Rahmen der City Art Week statt.

Hanse Viertel - Art and Workspace - detail
Der Art and Workspace im Hanseviertel/Hamburg. Eine Mischung aus Showroom und Atelier erwartet euch.

Reciprocity:
Die Reciprocity-Ausstellung steht natürlich auch noch. Um dort einen Besuch zu vereinbaren, könnt ihr euch unter onezeromore.com/besuch einen Slot blocken. Das geht da leider gerade nur mit Anmeldung. Ich freue mich auf euren Besuch im Hanse Viertel und oder dem OZM Artspace.

Euer,
Darko C. Nikolic

Beitrag Hamburger Abendblatt 28.10.20

Öffnungszeiten im Hanseviertel:
Mittwoch 28.10. 12.00-15.00 Uhr
Donnerstag 29.10. 12.00-15.00 Uhr
Freitag 30.10 12.00-17.00 Uhr

Katalog 2015 bis 2018 – Erhältlich

Katalogansicht D.C.Nikolic 2015 - 2018


Mein aktuellster Katalog von 2015 bis 2018 umfasst ca. 60 Seiten, im Format 21x21cm. Einige der Arbeiten sind bis 2023 im OZM-Artspace ausgestellt. Für einen Besuch könnt ihr dem Link folgen. Bei Interesse an einem Katalog bitte einfach eine Mail schicken.

Hier Download kompletter Katalog 2015-2018
Hier zur aktuellen Austellung

„Zwischenraum Übergang“ – Schwarz und Rot – Malerei

„Zwischenraum Übergang – Rot“ Acryl auf Holz – 110x110cm – 2019
Gemälde Acryl auf Holz. Konkrete Kunst. Farbefeld wirkung.

„Zwischenraum Übergang – Schwarz“ Acryl auf Holz – 110x110cm – 2019

Dieses Werk beschäftigt sich mit der Wirkung von Unterbrechungen. Das Auge mischt in den Zwischenräumen die Farben selber. Aktuell ausgestellt in der Reciprocity Schau.

Augenblicklich ausgestellt und erhältlich bei:
OZM-Artspace
Reciprocity Daueraustellung

Interview – MS ARTVILLE 2020

Interview mit dem Team des MS Artville.

Interview zur Installation „Abweg“ im Uferpark Wilhelmsburg. Im Gespräch über die aktuelle Ausstellung im OZM-Artspace.

Die Installation „Abweg“ ist ganzjährlich aufgebaut.



MS Artville
Uferpark MS Artville
OZM Artspace – Weg zur Ausstellung
Infos zur Austellung

Blaues und gelbes Thema – Farbwirkungen Diptychon

Darko Caramello
Darko Caramello
„Blaues Thema“ und „Gelbes Thema“
Acryl auf Holz – 110x110cm – 2019

Interaktionen des ganzen Farbspektrums auf Blau und Gelb.
Zwei exakt gleich aufgebaute Bilder mit unterschiedlichen Schwerpunkten im Hauptfarbspektrum. Nachvollziehbarkeitsstudie.

Augenblicklich ausgestellt und erhältlich bei:
www.onezeromore.com
Reciprocity – Daueraustellung

RECIPROCITY – AKTUELLE AUSSTELLUNG

Reciprocity Daueraustellung aktuell
Reciprocity Daueraustellung aktuell. Ozm Artspace
Exklusiver Einblick in die Ausstellung reciprocity von Darko Caramello Nikolic
14.08.-16.08.20 | 14:00-20:00 Uhr| OZM-HAMMERBROOKLYN | Spaldingstr. 140
 
Liebe Freunde der Kunst,
wir laden euch herzlich zu einem ersten Einblick in die Ausstellung reciprocity von Darko Caramello Nikolic, in das neue OZM-HAMMERBROOKLYN, ein. Zum ersten Mal ist es möglich, das gesamte Œuvre des Künstlers in der bisher umfangreichsten Schau von ihm zu sehen und zu erleben.
Vorgehensweise
D. C. N geht in seinen Arbeiten Fragen nach, die sich mit den Kräften und Effekten von Formen, Linien und Farben auseinandersetzen.
Dabei zitiert, untersucht, seziert, zerstückelt und entzaubert er; bindet nahezu jede Formgebung in seine Werke mit ein, die er für bedeutend hält, um auf ihre Wirkungskraft hin untersucht zu werden. Reciprocity betont die wechselseitige Beziehung zwischen D. C. Nikolic‘s didaktischen und kompositorischen Projekten, die sich in diesem großen Ausstellungskonzept auf besonders gute Weise nachvollziehen lassen. In dieser farbenprächtigen und intensiv durchdringenden Ausstellung gibt es die Möglichkeit,
sich kontemplativ auf die Kunstwerke einzulassen und sich mit der eigenen Wahrnehmung zu beschäftigen.
Die Ausstellung
Auf 500 m² und mit über 100 Exponaten können die Besucher in der beeindruckenden Ausstellung nicht nur viel entdecken, sondern auch mit D. C. Nikolic persönlich in Kontakt treten. Der Künstler beleuchtet mit seiner Ausstellung die Basis, die wir benötigen, um dann später die anderen Kunstwerke in einen Zusammenhang bringen zu können. Zudem könnt ihr euch einen spannenden ersten Eindruck davon machen, was für ein besonderes künstlerisches Gesamtkunstwerk in Hammerbrook im Entstehen ist.
 
Wir freuen uns auf euer Kommen und auf den Austausch mit euch!
 
Darko Caramello Nikolic und das Team des OZM
 
Aufgrund der aktuellen Situation, bedingt durch Corona, ist der Einlass nur mit einem Mund-Nasen-Schutz und mit vorheriger Anmeldung auf unserer Homepage möglich. Die Tickets, die ihr für den Einlass benötigt, sind kostenlos und können unter dem folgenden Link https://onezeromore.com/besuch/ geordert werden. Das Ticketkontingent ist stark limitiert, da wir die Hygienemaßnahmen und Vorkehrungen zum Schutz unserer Besucher und Mitarbeiter einhalten. Spontane Besuche können leider nicht berücksichtigt werden.

 

Einige Werke die es in der Austellung zu sehen gibt:
Blaues und Gelbes Thema
The Crossing
Zwischenraum
Archtypes of Concrete Art
Power of Lines

Interview zur Ausstellung

 

„Archtypes Of Concrete Art“ Study

ov_qu_zo
Focus Form

ov_blauFocus Farbe

„Archtypes Of Concrete Art“ Studie in insgesamt 36 Bildern zu 170x170cm.
Acryl auf Holz 2017/18

Mehr infos gibt es in diesem Katalog.
Hier ausgestellt

Interview – NDR – zur Affordable Art Fair / Affenfaust Galerie

ndr2

Ein Interview mit dem sehr angenehmen Team vom NDR. Viel Spass damit.
Zum anlass der Affordable Artfair in Hamburg und meinem Besuch zusammen mit der Affenfaust Galerie.

https://www.ndr.de/kultur/Darko-Nikolic-bei-der-Affordable-Art-Fair-2018,darkonikolic114.html

Affordable Art Fair
Affenfaustgalerie

VERNISSAGE AM FREITAG 29.06.2018 AFFENFAUST GALERIE

Zentriertes Quadrat

„The Study – Archtypes of Concrete Art“ 170x170cm Acryl on Wood 2018

Gezeigt wir ein Zwischenstand des Projektes „The Study – Archtypes of Concrete Art“. 12 von Insgesamt 36 Grossformatigen Arbeiten aus dem Projekt, sowie einige Arbeiten aus den Ergebnissen dieser großen Studie.
Ich freu mich sehr auf euren Besuch und darauf die Bilder zum ersten mal gehängt zu sehen.

Affenfaustgalerie

„Abweg“ Installation Hannover Hauptbahnhof

dcn_h17

luminar_0055

Der Auszug aus der Bahnhofshomepage erklärt es am besten…
Hier lädt die Installation „Abweg“ des Hamburger Künstlers Darko Caramello Nikolic zum Staunen ein. Frontal betrachtet wirkt die Plastik wie ein Bild, in dem Regenbogenfarben sanft zur Mitte hin ineinander übergehen. Doch mit nur einem Schritt zur Seite offenbart sich das Werk als eine Art Tunnelkonstruktion, die sogar betreten werden kann. Es geht also darum, wie der Name schon sagt, Besucher, Reisende und Neugierige von ihrem Weg abzulenken und sie für einen Moment in das bunte Farbenspiel eintauchen zu lassen.

luminar_0048
GRAFISCHE FORMEN UND OPTISCHE TÄUSCHUNGEN
Die Installation, die wie eine poppige Version des Kaninchenbaus ins Wunderland daherkommt, fügt sich harmonisch in das Gesamtwerk des Künstlers ein. Der gelernte Grafikdesigner und Trickfilmzeichner hat eine ausgeprägte Vorliebe für grafische Formen, Symmetrien und optische Täuschungen. Diese setzt er nicht nur in Plastiken um. Auch Bilder und Reliefs gehören zu seinen Ausdrucksformen. Besondere Hingucker bilden zudem seine Streetart-Arbeiten sowie individuelle Raumgestaltungen. Prominente Beispiele sind unter anderem die Räumlichkeiten des Pyjama Park Hostels auf der Reeperbahn oder das Mural „Two Energies“, das Nikolic in Kooperation mit dem Hamburger Gängeviertel und der Affenfaust Galerie gestaltet hat. Projekte wie „Two Energies“ oder auch „Abweg“ in Hannover sollen die Passanten inspirieren und sie dazu verleiten, ihre alltäglich gewohnten Pfade zu verlassen. Dabei ist es das Ziel, neue Perspektiven auf Altbekanntes zu eröffnen und vertraute Sichtweisen aufzubrechen. Dass das immer wieder gelingt, lässt sich nun auch auf dem Ernst-August-Platz beobachten…

An dieser Stelle noch einmal vielen dank an alle diejenigen welche dieses Ding möglich gemacht haben. Power!!!! Dank danke danke!!!

dcn_h9Fotos: Alexander Ott
Die Insallation nochmal in Hamburg

Dokumentation zum Mural im Gängeviertel – Geschichte

Dokumentation zum Mural im Gängeviertel – Die Geschichte des Gängeviertels.

Eine schöne Dokumentation. Mit Historischen Mitschnitten aus der Besetzungszeit 2019 und einer Einführung in die Konzeption des Murals.

Vielen Dank an Marcus Haaser für dieses Video.

Vimeo
Affenfaust Galerie
Gängeviertel